Achtsame Gegenwärtigkeit: Wie du jedem negativen Gefühl oder Gedanken seine Macht entziehst


✨ Für geführte Meditationen, Meditationszubehör und Einzigartiges besuche meinen lichtvollen Entspannungsshop. ✨


Bei genauer Betrachtung liegt jedes schlechte Gefühl das wir empfinden, ohne in einer akut lebensgefährlichen Situation zu stecken, einer mangelnden Gegenwärtigkeit zugrunde.

 

Buddha mit Achtsamkeits-WörternWir schweben mit unseren Gedanken in Vorstellungen der Zukunft oder Erinnerungen aus der Vergangenheit, die uns Angst machen und nachträglich Wut oder Verzweiflung auslösen. Vergangene Erlebnisse oder mögliche Zukunftsszenarien gehen im Kopf auf und ab. Eigentlich sind sie gar nicht da, doch zwanghaftes Denken lässt uns keine Ruhe. Sie sind nur in deinem Kopf und haben trotzdem die Macht über dich. Wenn du die Fähigkeit hast, aus dem zwanghaften Denken auszutreten, wirst du sofort frei sein von dem beklemmenden Gefühl.

Die gute Nachricht: Du kannst jederzeit das Gedankenkarussell durch glasklare Bewusstheit ersetzen und die Leichtigkeit und Freiheit des jetzigen Moments genießen. Es braucht nur deine Konzentration und Willenskraft.

Die Art, wie wir unsere Lebensumstände interpretieren, entscheidet darüber, ob wir eine Situation oder ein Ereignis als positiv oder negativ wahrnehmen. Es liegt an uns, ob wir uns über etwas aufregen, oder nicht. Lasst uns deshalb unsere Sicht auf die Dinge ändern 🙂

 

In der Praxis sieht es so aus:

 

Ziehe deine gesamte Aufmerksamkeit von deinen Gedanken ab und richte sie auf das Geschehen im Hier und Jetzt. Fühle deine Umgebung und dein Dasein mit all deinen Sinnen. Nimm sie ausgiebig wahr und genieße den Moment mit allen Details. Wenn Gedanken aufkommen, dann nimm sie wahr, beobachte sie aus einer neutralen Perspektive, und lass sie dann wieder gehen. Es kommt hier sehr darauf an, dass du entstehende Gedanken nicht bewertest, sondern sie nur anschaust und sein lässt, wie sie sind. Dein Atem sollte ruhig und gleichmäßig fließen. Der Grad deines Freiheitsgefühls ist das Maß für deinen Erfolg bei dieser Übung. Es ist sehr wichtig, dass du den Moment in voller Hingabe annimmst, egal in welcher Situation du dich gerade befindest. Alleine diese zwei Komponenten, das Sein im Hier und Jetzt und die Annahme des jetzigen Moments, werden dir tiefe Befreiung und Frieden schenken, wenn du sie richtig anwendest. Es erfordert Übung und deine volle Aufmerksamkeit. Je öfter du es praktizierst, desto länger werden die Pausen der Ruhe zwischen den Gedanken sein. Deine ganze Aufmerksamkeit fließt in das Sein im Hier und Jetzt, im allgegenwärtigen Moment.

 

Ich nenne es oben zwar eine “Übung”, doch ich möchte es nicht auf eine Technik oder Methode reduzieren. 🙂 Es ist ein Bewusstseinszustand. Ich empfehle dir an dieser Stelle die Bücher und Vorträge von Eckhart Tolle – er erklärt alles noch viel umfassender. Er hat mein Leben verändert.

 

Euer Chris 💗

 



p.S. wenn ihr es einmal ausprobieren möchtet, komplett in die Tiefe des Hier und Jetzt abzutauchen, kann ich euch eine meiner ganz besonderen Meditationen empfehlen. Auf mich wirkt sie wie ein Tor in eine andere Dimension 😆 Sie erleichtert es, die Aufmerksamkeit auch im Alltag im Hier und Jetzt zu halten, vor allem bei regelmäßiger Anwendung (klick auf das Bild): 

 

Deine kostenlose Meditation

Mit meinem Newsletter erhältst du kostenlos und unverbindlich die neuesten Infos, Blogartikel, Inspirationen und bleibst immer up to date. Zusätzlich möchte ich dir eine meiner geführten Lichtmeditationen schenken. Viel Spaß! 🧡

Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Abbestellung jederzeit möglich.

Licht der Zentralsonne

Sag' mal:

  • Möchtest du innerhalb von 10 Minuten Energie tanken und Kraft sammeln?
  • Willst du dich einfach nur in möglichst kurzer Zeit tief entspannen und dich aufladen?
  • Liebst du das Licht und die Wärme?

Meine geführte Meditation "Licht der Zentralsonne" bringt dich innerhalb von wenigen Minuten in eine Tiefenentspannung - du musst einfach nur da liegen und nichts tun 😃 Sie strahlt Liebe 🧡 und Wärme 🌟

2 Antworten zu “Achtsame Gegenwärtigkeit: Wie du jedem negativen Gefühl oder Gedanken seine Macht entziehst”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere