3 Arten von Lichtmeditation – Wie Lichtmeditation dein Leben verändern kann! (Lichtarbeit + 3 Übungen)

Meditierende Frau mit Lichtwellen

Grundsätzlich gibt es zwei Grundformen der Meditation: Das Empfangen von Energie und das Senden von Energie.

 

In der Lichtmeditation stellt man sich Lichtformen vor, die man entweder anzieht oder ausstrahlt. Alles ist Energie und unsere Gedanken existieren auf einer feinstofflichen Ebene. Diese feinstoffliche Ebene steht in direkter Verbindung mit der Physischen. Aus diesem Grund können wir durch unsere Gedanken eine Energie erschaffen, mit dem wir unser Leben ändern können, Heilung bringen können und eine wahre Bereicherung für die Welt sind. Es gibt ein Wort dafür, wenn wir Licht zum Wohle anderer oder zum Wohle des gesamten Planeten aussenden: Lichtarbeit.

Liebe ist die höchste Energie

Strahlende Erde mit dem Wort LOVE

Ich kann es einfach nicht oft  genug sagen, weil dieser Fakt so allumfassend ist, dass er das Leben des gesamten Planeten zu Harmonie und Frieden ändern kann. Wenn wir uns in einer Meditation vorstellen, wie wir Licht in unserem Energiefeld anreichern, dann können wir das Licht mit einer beliebigen Energie aufladen – es agiert also als ein Energieträger. Universelle Liebe ist die höchste der hohen Energien. Sie hat einen Einfluss auf ALLE unsere Lebensbereiche – Gesundheit, Beziehungen, unsere Berufung, Fülle, Harmonie, einfach alles. Deswegen können wir durch sie unser gesamtes Leben zum Positiven hin verändern.

Erfahre JETZT ein paar praktische Beispiele für deine Lichtmeditation.

___________________________________________________________________________________

1. Das Aufladen und Reinigen mit Lichtenergie

 

Frau mit Licht und AffirmationenWir alle tragen einiges an energetischem Ballast mit uns rum. Seien es Ängste, Sorgen, Hass, Wut, jede Form von Trauer oder Negativität – sie alle behindern unsere spirituelle Entwicklung, unser geistiges und körperliches Wohlbefinden und setzen unsere Schwingung herab. Solange wir voll von diesen niederen Energien und Verhaltensmustern sind, können wir nicht viel Heilung in der Welt bewirken. Deswegen müssen wir uns zuerst mit Lichtenergie in Form von Liebe aufladen und reinigen:

Stelle dir vor, wie überall um dich herum Licht ist. Du tauchst ein in ein Meer aus goldenem, strahlendem Licht – bei jedem Einatmen fließt das Licht in deine Brust und von da aus in deinen gesamten Körper. Bei jedem Ausatmen atmest du dunklen Ballast aus: Energien, die du nicht mehr brauchst. Die dunklen Energien lösen sich einfach auf. Bei jedem Atemzug wirst du heller und heller, du strahlst goldenes, warmes Licht aus. Bei jedem Ausatmen entspannen sich alle Muskeln. Wenn du das 5-10 Minuten praktiziert hast, wirst du dich danach bereits sehr entspannt, kraftvoll, zufrieden, wohlig-warm, ausgeglichen und einfach glücklich fühlen. 

 

2. Das Senden und Strahlen von Lichtenergie

 

Wenn wir uns aufgeladen und gereinigt haben, sind wir bereit, unsere hohe Energie auf andere Menschen, Tiere, Pflanzen oder den Planeten zu projizieren. Wir verlieren dabei keine Energie, sondern dehnen sie nur aus. Wir bekommen ALLES, was wir tun, zurück – das ist das universelle Prinzip des Karmas:

Lichtkugel mit StrahlenStelle dir dein Ziel, wohin du deine Lichtenergie senden möchtest, bildlich vor – zum Beispiel in einem feinstofflichen Raum. Atme tief und ruhig ein- und aus. Fühle jetzt dein Herzzentrum, den Sitz deiner Liebesenergie. Bei jedem Ausatmen projizierst du von dort Liebesenergie auf dein Ziel. Ich stelle mir gerne vor, wie ich eine große Gruppe von Menschen (z.B. die Familie) umarme, und wie sie in mein Licht eintauchen. Alle werden von dem Licht erfüllt und gereinigt. Es kommt hier sehr darauf an, dass wir die Liebe in unserem Herzen wirklich fühlen. Durch diese gütige Form des bedingungslosen Wohlwollens erschaffen wir gleichzeitig für uns selbst ein Leben der Harmonie.

 

3. Kontakt aufbauen zur Seele und dem Höheren Selbst

 

Höheres SelbstAls Seele sind wir alle reine Lichtenergie – doch um Erfahrungen in der physischen Welt der 3. Dimension zu machen, haben wir unser Bewusstsein vorübergehend beschränkt, um uns an die Parameter der Physik anzupassen. Unser höheres Selbst ist eine Art Kanal zu unserer Seele, der volles Wissen über unsere gesamten Inkarnationen hat. Das höhere Selbst hat die gesamte Weisheit unserer jemals gemachten Erfahrungen gespeichert und agiert als ein Führer für unser Leben auf der Erde. Es steht permanent in Kontakt mit uns, doch die meisten von uns können durch den beschränkten Verstand nur kleine Fetzen der Informationsflut wahrnehmen (viel Informationsübermittlung geschieht im Schlaf). Wir können allerdings durch Lichtmeditation bewusst Kontakt aufnehmen, denn der Schlüssel zum Kontakt ist die Liebe: Sie dehnt unsere Wahrnehmung aus und schärft sie für die höheren Bereiche. Wir müssen auf eine Schwingung mit unserem höheren Selbst kommen, dann haben wir Zugang zu den Informationen:

Stelle dir dein höheres Selbst als ein Licht über dir vor. Um Kontakt aufzunehmen, tue es einfach – es reicht, dass du es möchtest und darüber Bescheid weißt. Fühle jetzt in deinem Herzzentrum die Liebe. Du weißt, dass du Kontakt aufnimmst, wenn du die Liebe und die Dankbarkeit in deinem Herzen fühlst. Und dann ist da noch eine gewisse Verbindung, wie als wäre da ein liebevolles Wesen, das dich schützt und umsorgt….. Der Großteil meiner schriftlichen Arbeit ist direkt von dort “gechannelt”. Viele Texte entstehen innerhalb weniger Minuten, durch Abschalten des kritisch-rationalen Verstandes.

________________________________________________________________________

Hier noch ein paar weitere Affirmationen, mit denen wir das Licht anreichern können:

Gesundheit, Fülle, Harmonie, Wissen, Weisheit, Freude, Kraft, Mut, Vergebung, Freundlichkeit… es sind keine Grenzen gesetzt. Auf diese Weise programmieren wir uns um und nehmen die Energie der Affirmationen an.

Extra-Tipp:

Wenn du ein bisschen Führung in der Lichtmeditation gebrauchen kannst, dann kann ich dir meine kostenlose “Traummeditation: Licht der Zentralsonne” nur ans Herz legen. Es ist eine schnell-entspannende, geführte Lichtmeditation zum Aufladen mit der Kraft des Lichts. Eine Anwenderin erzählte mir von der Öffnung ihres Herzchakras und luziden Träumen in der Folgenacht, die sie seit ihrer Kindheit nicht mehr hatte. Einfach in eine der Newsletter-Boxen eintragen, dann bekommst du einen Download-Link zugeschickt!

Ich wünsche euch universelle Harmonie 💫 Liebe 💗 und Frieden 🌍 (Und zwar weltweit! 😉)

 

9 Antworten zu “3 Arten von Lichtmeditation – Wie Lichtmeditation dein Leben verändern kann! (Lichtarbeit + 3 Übungen)”

  1. Danke lieber Chris für dein sein und dein Bestreben der Erde und den Menschen viel Licht zu schicken, das alle so dringend brauchen!!! Gott Schütze und Segne dich. In Liebe. Ingrid

  2. Hallo lieber Chris,

    vielen Dank für Deine Hilfen für mein Leben.

    Die Vorstellung dass licht um micht herum oder über mir ist fällt mir sehr schwer. Was kann ich tun, um meine vorstellungskraft zu verbessern?

    Liebe Grüße

    Wilfried Klaus

    1. Hi Wilfried, ich kann dir folgende Dinge empfehlen:

      1. Genügend Ausgleich im Alltag schaffen – Sport, Bewegung, körperliche Betätigung, frische Luft, Sonnenlicht, nicht zu viel PC/Handy
      2. die Wohnung aufräumen + sauber halten
      3. frische Luft in der Wohnung
      4. Gesunde, pflanzliche Nahrung, Grünpflanzen, Sprossen, Kräuter, Kräutersäfte, allgemein leichte Kost und nicht zu viel, nicht zu viel Zucker und möglichst keinen Kaffee und Alkohol, Zigaretten
      5. Eine kleine Visualisierungsübung: Nimm ein kleines Objekt, wie eine kleine Figur, einen Stift o.ä. in die Hand, schaue es genau an und präge es dir gut ein. Jetzt schließt du die Augen und erschaffst in deinem Geist das Objekt so detailliert wie möglich. Es wird dir nach der Zeit immer leichter fallen. Wenn du es besser beherrschst, kannst du auf komplexere Objekte zurückgreifen.
      6. WLAN, Handy und andere Strahlungsquellen von dir fern halten, v.a. während einer Meditation (stört die Aura!)
      7. Dran denken: Übungen immer mit dem ruhigen, gleichmäßigen, tiefen Atem verbinden

      Ich hoffe, das hilft dir! Ganz viel Kraft wünsche ich dir – Chris von Freude des Lebens

  3. Hallo lieber Chris,
    kann zu viel künstliches Licht, heutzutage ja vorallem LED-Licht aufgrund von Stromersparnis, dazu führen dass man allgemein eine geringere Vorstellungskraft für Licht um einen herum haben kann (ähnlich Wilfried Klaus Kommentar)?
    Weißt du vielleicht auch ob LED Lampen eine art niederfrequente Strahlung absondern, die einen allgemein eher herunterzieht?

    Liebe Grüße
    Joey

    1. Hi Joey,

      das ist ne sehr gute Frage, da ich technisch nicht sehr versiert bin, kann ich dir da nur folgenden Tipp geben: Sonnenlicht und Aufenthalt draußen in Kombination mit frischer Luft & Bewegung erhöht auf jeden Fall die Vorstellungskraft, weil das gesamte Energiesystem in Balance gebracht wird. Zu viel Aufenthalt unter künstlichem Licht ist allgemein nicht optimal für die Gesundheit (u.a. auch wegen Vitamin D). Ob LED-Lampen irgendeinen direkten Effekt darauf haben ist ne gute Frage, allerdings finde ich es bedenkenswert, dass in den letzten Jahren so viel Werbung für LED-Lampen gemacht wird und gewisse “Interessenten” von oben vehement versuchen, LED-Lampen unter die Bevölkerung zu bringen und gleichzeitig Glühbirnen unbedingt verbannen wollen. Stecken vielleicht noch andere Hintergründe dahinter, als nur die Energieersparnis? Fände ich interessant…. 🙂

      GLG – Chris

      1. Hi Chris,
        ja das mit den Glühbirnen wäre interessant, ich schätze allerdings, dass es mehr mit Energieersparnis zu tun hat, da bei Glühbirnen ja tatsächlich die meiste Energie in Hitze aufgelöst wird, das Licht ist nur der Nebeneffekt, ähnlich einem Feuer.
        Danke für den Tipp! 🙂
        LG
        Joey

      2. Hallo Chris,

        der Körper benötigt die im Sonnenlicht stark vorhandene UV-B Strahlung (315–280 nm) um Vitamin D zu produzieren. Herkömmliche Leuchtdioden strahlen aber eher UV-A Strahlung (380–315 nm) aus, was für die Vitamin-D3-Bildung des Körpers nicht förderlich ist.
        Es gibt allerdings spezielle LEDs, welche im UV-B Bereich strahlen.
        Ich hoffe ich konnte helfen 🙂

        Liebe Grüße aus dem Steigerwald <3
        Wolle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.